Kathrin Isabelle Klein

Die Suche nach der Essenz eines Werkes, nach dem dazu passenden Klang in allen Schattierungen, danach, sich vom Werk tragen lassen zu können - das ist es, wonach Kathrin Isabelle Klein beim Klavierspielen strebt, in Werken vom Barock bis zur Jetzt-Zeit. Anders als viele Pianisten der Gegenwart stellt sie sich selbst, bei aller Subjektivität der Empfindungen und Meinungen, dennoch nicht in den Vordergrund und versucht, die Musik durch sich sprechen zu lassen. Ihre stilistische Bandbreite wurde dabei u.a. beim Internationalen Klavierwettbewerb Orléans 2014 ausgezeichnet sowie 2017 mit dem Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis der Stadt München.

 

Ihr breites Interesse beschränkt sich aber bei weitem nicht auf das Solospiel. Als Kammermusikerin und Liedpianistin tritt sie in verschiedensten Formationen in Erscheinung, darunter im Agathon Trio mit Fidelis Edelmann (Klarinette) und Jannis Rieke (Viola). Im Duo mit dem Bariton Manuel Adt war sie Finalistin beim Deutschen Musikwettbewerb 2018 und gestaltet regelmäßig Liederabende.

 

Auch das Spiel in Ensemble und Orchester liegt Kathrin Isabelle Klein am Herzen. So war sie von 2008 bis 2011 Pianistin im Bundesjugendorchester, von 2014 bis 2017 in der Jungen Deutschen Philharmonie. 2016 nahm sie an der Luzern Festival Akademie teil und spielte Aushilfe im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk, im Münchner Kammerorchester sowie bei den Münchner Philharmonikern. In der Internationlen Ensemble Modern Akademie 2020/21 vertiefte Kathrin Isabelle Klein ihre Ensemble-Erfahrungen und öffnete ihren Horizont auch für interdisziplinäres Arbeiten. 

 

Kathrin Isabelle Klein erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren, ab 2003 wurde sie von André Terebesi am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz unterrichtet. 2015 erlangte sie ihren Bachelor Abschluss an der Hochschule für Musik Würzburg und führte ihre Studien bis Juli 2018 im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von Prof. Markus Bellheim fort. Seit Oktober 2021 studiert sie in der Soloklasse an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Ewa Kupiec.

 

Von 2016 bis 2019 versah Kathrin Isabelle Klein einen Lehrauftrag für Korrepetition an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart, seit 2018 hat sie einen Lehrauftrag an der HMT München inne. Darüber hinaus studierte sie von 2014 bis 2020 Klassische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und arbeitet derzeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der LMU.